Raspberry Pi 3+ Image mit Radio / LCD / Airplay / PhatDAC Clone (PCM5102)

Hier handelt es sich um das gleiche Image wie bei Rpi3 Radio und Rpi3 Radio Lite. Jedoch habe ich den normalen Klingen Audioausgang gegen einen Phat DAC Clone (PCM5102 IC) getauscht. Es handelt sich um einen 24Bit DAC (5€ ebay) der echt endgeile Qualität ausgibt (kein Rauschen mehr hörbar), wenn man sie mit dem normalen Klinkenausgang des Rpi2/3 vergleicht. Lautstärkeeinstellung geht auch ganz normal.

 

Normalerweise funktioniert die Lautstärkeregelung beim DAC nicht. Jedoch muss man einfach nur in der mpd.conf den mixer_type auf software stellen. Dann funtkioniert es wieder. Allerdings haut dann mein umgebautes NewTron Script nicht mehr hin. Ich habe bei diesen Versionen dann wieder die Standard Script Datei verwendet.

 

WICHTIG!

Mit diesen Images wird euer normaler interner Klinkenausgang nicht mehr angesprochen! Macht aber nichts, da ihr ja nun einen besseren habt!

 

Viel Spaß damit!

Verdrahtung


https://de.pinout.xyz/pinout/phat_dac

 

PCM5102 DAC Pinout:

LRCK -> Pin35 BCM19

DIN    -> Pin40 BCM21

BCK   -> Pin12 BCM18

GND  -> Pin6/9/14/20/25/30/34/39

3,3V   -> Pin1

 

Da der PHAT DAC etwas anders aussieht, muss man die Pins, die für den Clone benötigt werden herausfinden. Hier ist die Liste. Es werden nur 5 kleine Kabel benötigt. Der DAC ist dann trotzdem noch mit dem LCD Display kompatibel, da der Header vom LCD nicht alle Pins verwendet.

 

Datasheet


Downloads

Aktuelles Raspbian Jessie v8 PIXEL Image mit Radio, AirPlay, LCD, DAC (1,2GB gepackt, 3,7GB entpackt)

Kompatibel: Pi1 bis Pi3B+

Raspbian Jessie v8 PIXEL Image mit Radio, AirPlay, LCD, DAC (1,1GB gepackt, 3,7GB gepackt)

Kompatibel: Pi1 bis Pi3B


Kommentare: 5
  • #5

    Alfred (Freitag, 19 Januar 2018 14:21)

    OK, jetzt habe ich es (endlich) begriffen, alles klar, mach ich so, vielen Dank für die Hilfe!

  • #4

    ottelo (Freitag, 19 Januar 2018 11:17)

    Ne, du die Kabel nicht oben sondern unter dem Board anlöten. Es ist egal das oben die komplette Leiste belegt ist. Einfach von unten anlöten.

  • #3

    Alfred (Freitag, 19 Januar 2018 09:00)

    Danke für die Hilfe. Der Anschluss des DAC ist schon klar. Mein problem liegt beim Display. Dieses hat eine breite Steckleiste, welche die benötigten Pins auf dem Raspi abdeckt. Ich muss wohl ein Display besorgen, welche ich ebenfalls mit einzelnen Kabeln anschliessen kann.
    Damit ist der Aufbau aber nicht mehr so kompakt und stabil.

  • #2

    Ottelo (Donnerstag, 18 Januar 2018 14:39)

    Hi. Ich habe den DAC mit einzelnen Kabeln verbunden, die ich mit den Pins auf der Unterseite verbunden habe. Die Kabel kann man durch die Löcher in der Platine durchstecken.

  • #1

    Alfred (Donnerstag, 18 Januar 2018 14:28)

    Ich habe mir den PCM5102 beschafft. Beim Anschliessen stosse ich auf ein Problem: Das LCD Disply belegt PIN 1 bis 26 (zum Aufstecken). Somit kann ich nur die restlichen Pins belegen.3,3 Volt steht damit nicht zur Verfügung, auch BCK auf Pin 12 ist nicht möglich. gehe ich recht in der Annahme, dass Du das LCD Disply mit einzelnen Drähten verbunden hast, so dass nich die gesamte Leiste bis Pin 26 belegt ist? Gibts sonst einen Tip wie ich das machen kann?